Über die Gemeinde

Die Doppelgemeinde Rötsweiler-Nockenthal setzt sich aus den ehemals selbständigen Ortsteilen Nockenthal und Rötsweiler zusammen. 1933 wurden die beiden Ortsgemeinden zu der heutigen Doppelgemeinde vereinigt. In der Geschichte wurde Nockenthal als Nockendails 1324 erstmals urkundlich erwähnt, der Ortsteil Rötsweiler als Rezwiler erst im Jahre 1429. Rötsweiler liegt am Aschbach und Nockentahl am Fleischbach, beide Bäche münden in den Siesbach. Im Osten grenzet die Gemeinde an Idar-Oberstein.

Das nahegelegene Hetzbachtal ist für das größte Vorkommen des in Deutschland gefährdeten Kleinen Knabenkrauts, im Landkreis Birkenfeld bekannt. Eine weiteres Schauspiel im Hetzbachtal ist auch die Frühjahrsblüte der wilden Narzissen, bei der das Hetzbachtal in ein gelbes Blumenmeer verzaubert wird.

 

 

Gemeinde Rötsweiler-Nockenthal

Schulstraße 7
55767 Rötsweiler-Nockenthal

Telefon: 06787-1582
info@roetsweiler-nockenthal.de


Über die Gemeinde

Hier finden Sie Informationen über Rötsweiler-Nockenthal. weitere Infos anzeigen
Gemeinde

Nachrichten

Was gibt es neues? weitere Infos anzeigen
Aktuelles